Bandinfo
Was hat Kärnten eigentlich mit Jamaika und Reggae gemeinsam ?
Na ja, auf den ersten Blick nicht viel wird man meinen. Am ehesten noch die geografische Lage, liegt doch Kärnten Österreichweit gesehen schon "fast" auf dem selben Breitengrad wie die Karibikinsel. Aber eben nur fast !
Der bedeutendste kulturelle Exportartikel des Inselstaates jedoch, die Reggaemusik, hat entgegen allen Prognosen auch in Österreichs südlichstem Bundesland irgendwann seine Spuren hinterlassen.
Und bei den Kärntner Reggae Urgesteinen von "White Vibration" war dies das Jahr 1996. Damals trat man in die so genannte Reg(ga)enerationsphase ein und hat diese bis heute nicht mehr verlassen. Waren es am Anfang noch erste zögerliche Versuche sich diverse reggaespezifische Stilmittel anzueignen, so hat sich im Laufe der Zeit doch eine gewisse eigene Identität entwickelt.
So war es auch nahe liegend, irgendwann den heimischen Dialekt als Sprachrohr und Ausdrucksmittel zu verwenden, ist dieser doch die Sprache mit der wir täglich konfrontiert sind und mit der wir uns am besten verständigen können. Daraus resultiert auch der von der Gruppe fabrizierte Kärntner Roots Reggae !

Auch live kann man schon auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken und etliche schöne Momente haben sich auch im Laufe der Zeit angesammelt.

einige Highlights:

  • 1999 - Harley Treffen, Faakersee
    Support für Survivor (die mit dem Hit "Eye of the tiger")
  • 2006 - Samo Reggae Stan (SLO)
  • 2007 - Soca Reggae Riversplash, Tolmin (SLO)
    Support für Gentleman und Jahcoustix & Dubious Neighbourhood
  • 2007 - Samo Reggae Stan (SLO)
  • 2008 - KUGA, Großwarasdorf
    Support für "Tosh meets Marley" (Fully Fullwood, Junior Marvin, Tony Chin,...)
  • 2009 - Veröffentlichung der ersten CD mit dem Titel "San net vül"
  • 2010 - Southpark Music Festival, St.Veit/Zollfeldhalle
  • 2012 - Acoustic Lakeside Festival
Desweiteren wurde durch White Vibration im Jahre 2004 auch das mittlerweile allseits beliebte Bleimaika Reggae Fest ins Leben gerufen.
www.bleimaika.at