Bericht
08.12.2007
Klagenfurt, Jugendkulturzentrum Kwadra:t
rock the meadows 07
Text: Reno

Es muss nicht immer Englisch sein

Obwohl wir ja ein eher geteiltes Verhältniss zu Bandwettbewerben haben (schon aus Altersgründen), hin und wieder da kribelt es halt einfach live zu spielen und so wars auch diesmal.
Und es hat sich gelohnt !
Plakat Der "rock the meadows"-Contest ist zwar ein eher kleiner Bewerb, das besondere daran ist aber, dass nur Bands zugelassen sind, die in ihrer Muttersprache singen. Und da dies auf uns zutrifft, nahmen wir daran teil und siehe da, wir durften diesen Abend auch als Gewinner verlassen. Mitsamt drei Studiotagen als Preis im Gepäck.
Überhaupt hat sich an diesem Abend sehr viel bewegt, was uns zuversichtlich in die Zukunft blicken lässt. Seit längerem standen wir wieder einmal mit mehr als vier Leuten auf der Bühne, denn mit Hans Walluschnig an der Djembe feierte spontan unser zukünftig neuer Drummer seinen Einstand. (Jörg hat ja seine Sticks wieder zu Seite gelegt und Emanuel ist derzeit leider die meiste Zeit in Wien) Diesmal war aber "Ema" mit von der Partie und zusätzlich mit Hans an der Djembe liessen wir ein wahres Trommelgewitter im Reggaeformat im Kwadra:t niedergehen, dass uns letztendlich den Gewinn einbrachte.
Bilder dazu gibts hier (www.woche.at)

So steht einem erfolgreichen 2008 eigentlich nichts im Wege, die Weichen dorthin sind gestellt und alles weitere wird sich ergeben.

Kärntner Woche vom 12.12.2007

zurück zur Übersicht